Jenaplanschule-Markersbach

staatlich anerkannte
Grund- und Oberschule

  • 19-05-18_Fruehlingsfest_003.jpg
  • erz-rm23_18.19.jpg
  • team_2016 2.JPG
  • feuersalamander_18.19.jpg
  • 19_07_04_Schulfest2.JPG
  • 1.JPG
  • 19-05-03_Bohemiade_003.jpg
  • team_hort.jpg
  • 19_07_01_Besichtigung Technische Anlagen.jpg
  • 19_05_18_TURCK1.JPG
  • Huser_web.jpg
  • cover1.jpg
  • 5.JPG
  • 2.JPG
  • 19-05-18_Fruehlingsfest_002.jpg
  • collage_mittelgruppe_web.jpg
  • 19-05-18_Fruehlingsfest_001.jpg
  • 19-05-Bienenprojekt_001.jpg
  • 4.JPG
  • polarfuechse_18.19.jpg
  • 19-05-03_Bohemiade_003.jpg
  • feuersalamander_18.19.jpg
  • 2.JPG
  • Kirsten Mller.jpg
  • 5.JPG
  • badfest_2018 43_web.jpg
  • 19_07_04_Schulfest 1.JPG
  • cover1.jpg
  • 19-05-Bienenprojekt_001.jpg
  • 19_07_04_Schulfest2.JPG
  • 19-05-Bienenprojekt_002.jpg
  • team_2016 2.JPG
  • 19-05-18_Fruehlingsfest_003.jpg
  • 19-05-18_Fruehlingsfest_001.jpg
  • faultiere_18.19.jpg
  • 19-05-03_Bohemiade_002.jpg
  • 4.JPG
  • 19_07_01_Besichtigung Technische Anlagen.jpg
  • dinos_18.19.jpg
  • team_hort.jpg

Aktuelles

 

Pandemiebedingtes Hygienekonzept der Jenaplanschule Markersbach
Gültig ab 02. November 2020

Weiterlesen...

Aktuelles

 

Handlungsleitfaden der Staatsministerien für Kultus und für Soziales zu aktuellen Krankheitheitssymptomen

Weiterlesen...

An der Tür der Sozialpädagogen wurde ein Briefkasten installiert. Egal ob es sich um Sorgen, Anliegen, Wünsche oder anderes handelt. Jede Nachricht wird bearbeitet und individuell geklärt. Wir wollen so auch unsicheren oder ängstlichen Schülern die Möglichkeit geben ihren Sorgen und Wünschen Ausdruck zu verleihen. Auch wenn gerade kein Sozialpädagoge auffindbar ist, können die Jugendlichen und Kinder eine dringende Nachricht in den Briefkasten werfen. Die Sozialpädagogen bemühen sich dabei auf die Botschaften einzugehen und beraten gern bei all den Anliegen die ein Schüler ihnen entgegen bringt.

Angebot:
Eigens für die Schüler wurde ein Angebot ins Leben gerufen. Die Sozialpädagogen haben Sprechzeiten eingeführt in denen die Schüler kommen und Probleme ansprechen können. Egal ob es sich hier um schlechte Zensuren, Ärger mit Freunden oder um Schwierigkeiten im Alltag handelt. Es wird immer wieder Themen geben, bei denen die Schüler ungern mit Freunden, Eltern oder Lehrern sprechen wollen. Die Sozialpädagogen schenken allen Anliegen ein offenes Ohr, beraten bestmöglich oder versuchen zwischen den Interaktionspartnern zu vermitteln. Die Kinder und Jugendlichen sind jedoch auch willkommen, wenn sie einfach mal reden wollen oder etwas Zeit für sich brauchen.