Jenaplanschule-Markersbach

staatlich anerkannte
Grund- und Oberschule

  • faultiere_18.19.jpg
  • cover1.jpg
  • 19-05-18_Fruehlingsfest_001.jpg
  • 19-05-18_Fruehlingsfest_003.jpg
  • 19_07_04_Schulfest2.JPG
  • 2.JPG
  • 1.JPG
  • badfest_2018 43_web.jpg
  • 19-05-Bienenprojekt_001.jpg
  • 19-05-03_Bohemiade_002.jpg
  • team_2016 2.JPG
  • 19_07_04_Schulfest 1.JPG
  • erz-rm23_18.19.jpg
  • dinos_18.19.jpg
  • 19-05-18_Fruehlingsfest_002.jpg
  • polarfuechse_18.19.jpg
  • 19-05-03_Bohemiade_003.jpg
  • collage_mittelgruppe_web.jpg
  • 19-05-Bienenprojekt_002.jpg
  • 19_05_18_TURCK1.JPG
  • Huser_web.jpg
  • team_hort.jpg
  • 1.JPG
  • 19_07_04_Schulfest 1.JPG
  • feuersalamander_18.19.jpg
  • 19-05-18_Fruehlingsfest_003.jpg
  • 19_05_18_TURCK1.JPG
  • faultiere_18.19.jpg
  • cover1.jpg
  • 4.JPG
  • dinos_18.19.jpg
  • erz-rm23_18.19.jpg
  • 19-05-Bienenprojekt_002.jpg
  • 2.JPG
  • 19-05-Bienenprojekt_001.jpg
  • 19-05-03_Bohemiade_002.jpg
  • 19-05-03_Bohemiade_003.jpg
  • team_2016 2.JPG
  • Kirsten Mller.jpg
  • 19_07_01_Besichtigung Technische Anlagen.jpg

Aktuelles

 

Aufstellung Aktualisierung der Unterrichtsmaterialien

Weiterlesen...

Aktuelles

 

 Ab Mittwoch 18.03.20 Schulschließung und Notbetreuung

Weiterlesen...

Stammgruppen statt Jahrgangsklassen

Untergruppe Mittelgruppe Obergruppe Jugendgruppe
1.-3. Jahrgang 4.-6. Jahrgang 7./8. Jahrgang  9./10. Jahrgang

Das Herzstück des Jenaplankonzeptes ist die Gliederung in Stammgruppen statt in Jahrgangsklassen.
Verschiedene Altersgruppen lernen miteinander und es entstehen dadurch natürliche Lernsituationen. Die älteren Schüler kümmern sich um die jüngeren, sie geben ihre Werte, Normen, Fähigkeiten, auch ihr Wissen weiter. Das verbindet und schafft viele Möglichkeiten, die es in einer Jahrgangsklasse nicht geben kann.

Die Kinder und Jugendlichen lernen nicht nur miteinander, sondern auch voneinander. Für die Jüngeren ist die Motivation groß, denn sie orientieren sich an den Älteren. Die Älteren intensivieren ihr Können, indem sie es an die Jüngeren übermitteln. Jeder kann Lernender und Lehrender sein. Konkurrenzdenken wird ersetzt durch Kooperation und Teamarbeit. Stammgruppen erziehen so zur Verantwortung.

Jährlich wechselt etwa ein Drittel der Schüler in die nächste Gruppe und ein neues Drittel wird aufgenommen. Unsere Stammgruppen sind durch einen guten Wechsel von Kontinuität und Veränderung geprägt.

Das Schulkonzept sieht weiterhin das Lernen nach einem rhythmischen Wochenplan vor, wobei die Kurse, welche im Jahrgang unterrichtet werden, am zeitigen Vormittag stattfinden. Danach schließt sich eine Arbeitszeit in der Stammgruppe an. In altersgemischten Lerngruppen arbeiten die Kinder jeweils 90 Minuten. Unterrichtsfächer, wie Kunsterziehung, Werken, Musik oder Sport, finden im zweiten Teil des Schultages statt.